Telefon  +49 6103 - 69 95 69

Lindenplatz 14 · 63303 Dreieich  Karte

Die Wahl einer Zahnzusatzversicherung

Wir werden immer wieder gefragt, welche Zahnzusatzversicherung die „Beste“ sei.
Aus diesem Grund haben wir auf dieser Seite für unsere Patienten einige Tipps zur Wahl einer Zahnzusatzversicherung zusammengestellt:

Die „Gebührenordnung für Zahnärzte“ wird im Versicherungswesen allgemein mit GOZ abgekürzt. Zahnersatz, der nach dem neusten Stand der Wissenschaft angefertigt wird, muss nach diesem Katalog berechnet werden.

Die Gebührenliste der gesetzlichen Kassen heißt BEMA und deckt nicht Ihren Wunsch nach perfekten Zähnen ab. Folglich sollten Sie vorab klären, worauf sich eine mögliche Erstattung bezieht.

GOZ oder BEMA?

Häufig werden einzelne Leistungen ausgegliedert, wie z.B. „funktionsanalytische Maßnahmen“ (FAM). Unter Umständen machen aber gerade diese Leistungen die Hälfte einer Rechnung aus. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Zahnzusatzversicherung unbedingt darauf, dass auch funktionsanalytische Maßnahmen vom Versicherer übernommen werden.

Vergleichen Sie, bevor Sie eine Versicherung abschließen. Was wollen Sie versichern? Implantate, Füllungen, Zahnersatz oder auch chirurgische Leistungen? Beachten Sie auch Wartezeiten und Sonderkonditionen. Vorsicht bei verlockenden Angeboten mit Minibeiträgen von 5 € im Monat! Die Höhe der Erstattung und der Deckungsbereich ist bei diesen Versicherungen oft sehr gering. Ihr oberstes Ziel bei der Wahl einer Zahnzusatzversicherung ist es, dass Sie die Erstattung auch in der Höhe bekommen, mit der Sie gerechnet haben.

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung empfehlt im Juli 2008
folgende Internetadressen für aktuelle Vergleiche:

TIPP: Lassen Sie sich eine Liste der ausgeschlossenen GOZ Positionen vor Abschluss aushändigen! Reichen vor größeren Behandlungen den Therapieplan ein und vermeiden Sie so später unangenehme Überraschungen.