Telefon  +49 6103 - 69 95 69

Lindenplatz 14 · 63303 Dreieich  Karte

Behandeln, wiederherstellen, ergänzen

Moderne Behandlungsmethoden, biokompatible Materialien und ein erfahrenes Team ermöglichen erfolgreiche und schonende Eingriffe. Im Vordergrund steht dabei der dauerhafte Erhalt Ihrer Zähne. Unsere Zahnarztpraxis in Dreieich bietet alle Füllungs- und Zahnersatzmöglichkeiten nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft zur Ergänzung eines schadhaften Gebisses. Folgende Behandlungsmöglichkeiten stehen in der Praxis am Lindenplatz zur Verfügung:

  • Kariesinfiltration (Kariesbehandlung ohne Bohren)
  • Kosmetische Füllungen aus Kunststoff oder Keramik
  • Verblend- und Schalentechniken (Veneers)
  • Einlagefüllungen (Inlays) aus Gold oder Keramik
  • Vollkeramische Kronen und Brücken
  • Prothesen (herausnehmbar und festsitzend)
  • Implantate (Implantatprothetik)
  • Individuelle Kombinationen (Kronen, Brücken, Inlays, Verneers etc.)
Wir verzichten grundsätzlich auf die Verwendung von Amalgam, randschlüssige und intakte Füllungen müssen nicht prinzipiell entfernt werden.

Wiederherstellung mit prothetische Maßnahmen

Die Restauration natürlicher Zähne und der prothetische Ersatz verlorengegangener Zähne erfordert höchste Präzision, den Einsatz hochwertiger Materialien und eine reibungslose Zusammenarbeit eines kompetenten Teams von Zahnarzt, Assistentin und Zahntechniker.

Entsprechend den Erfordernissen möchten wir Sie mit Inlays, Onlays, Kronen, Brücken, Teleskopen, Geschieben und verschiedenen anderen prothetischen Konstruktionen von höchster Qualität versorgen. Wir integrieren dabei immer wieder neue Technologien (z.B. Vollkeramische Kronen aus Zirkonoxid) in unser Behandlungskonzept. Durch Weiterbildung, Teambesprechungen und Rücksprache mit unseren Patienten, werden wir in konzentrierter und präziser Vorgangsweise ein optimales Behandlungsergebnis für Sie erreichen.

Weitere Möglichkeiten der modernen ästhetischen Zahnmedizin sind Verfahren zur Korrektur von Zahnfehlstellungen, abgesplitterten, zu kurzen oder zu langen Zähnen. Hier kommen je nach Ausgangssituation verschiedene Verfahren in Betracht. Ästhetisch sehr anspruchsvolle Behandlungsergebnisse werden durch das Veneer-Verfahren erzielt. Hierbei setzen wir hauchdünne Keramikschalen auf verfärbte, verdrehte oder abgesplitterte Frontzähne, die mit der Zahnhartsubstanz fest verklebt werden.

Veneers: nicht nur Kosmetik!

Ein Veneer (engl. „Furnier“) ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche – vor allem auf den Frontzähnen – aufgebracht wird. Die Haftschale besteht aus zahnmedizinischem Keramik (Porzellan).

Generell stellt der Einsatz von Keramik-Veneers keine gesundheitliche Gefährdung dar, da das verwendete Keramikmaterial eine sehr hohe Bioverträglichkeit hat. Mit Veneers können leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen einfach korrigiert werden. Durch Veneers erhalten die sichtbaren Oberflächen der Zähne ein optimiertes Aussehen, und auch die Zahnfarbe wird bei diesem Verfahren individuell korrigiert.

Klinische Langzeituntersuchungen belegen, dass innerhalb von sechs Jahren nur zwei Prozent der Keramik-Veneers verloren gehen. Diese positive Bilanz hat zur Anerkennung des Verfahrens durch die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) geführt.

Das könnte Sie auch interessieren: